[Rezension] Baileys Serie, Band 5: Confessions of a Bad Boy

[Rezension] Baileys Serie, Band 5: Confessions of a Bad Boy

Juni 1, 2021 0 Von Viktoria162003

WERBUNG

 

Inhalt

Klappentext: Bad Boy oder Good Guy?

Der Buschpilot Denver Bailey hat sich nie viele Gedanken über seine Zukunft gemacht, sondern in den Tag hinein gelebt. Er liebt die Gefahr. Doch das ändert sich, als sein Mentor Chip stirbt. Plötzlich fühlt sich Denver verantwortlich und will Chips Familie, allen voran dessen Tochter Cleo, unterstützen.

Cleo ist gerade dabei herauszufinden, was sie mit ihrem Leben anfangen möchte. Und ganz sicher gehört sich in Denver verlieben nicht dazu. Aber als sie sich in einer Alaska Reality Show widerfindet und ein Zelt mit ihm teilen soll, wird ihr guter Vorsatz auf eine harte Probe gestellt …

 

Meinung

Ach ich liebe die Bailey´s und daher wollte ich das Buch sofort haben als ich gesehen habe, dass es weiter geht. Die beiden Autorinnen haben auch weiterhin einen wunderschönen Schreibstiel und so wird man wieder in diese wunderschöne Stadt voller Gutaussehender Baileys entführt.

Denver, der Zwilling und gut aussehende Busch Pilot hat es nach Chips Tod nicht einfach. Denn wie so ein Wild Boy nun einmal Tickt, mag er seine Freiheit und hasst es sich im Leben bei einer Sache fest zu fahren, was mit der Übernahme eines eigenen Geschäftes natürlich genau das ist was er so gar nicht will. Dabei auch noch die Tochter von Chip am Hals zu haben gefällt ihm gar nicht.

Und doch entscheiden beide sich dafür den Laden weiterhin am Laufen zu halten und müssen sich dazu wohl oder über zusammenraufen. Ich mag die Geschichte genauso wie die anderen und hier bin ich sehr gespannt gewesen wie man die Geschichte zu lesen bekommt, so als Buschpilot hatte ich ehrlich gesagt ein wenig erwartet außerhalb der Baileys Domäne zu landen. Doch es kommt eben anders als man denkt und Lake Starlight ist auch weiterhin der Haupt Ort wo man sich befindet.

Find ich persönlich nicht schlecht, denn der Ort ist ebenfalls magisch und auch die anderen Liebgewonnen Charaktere finden so ihren Platz in der Geschichte. Trotzdem muss ich hier gestehen, hätte es mich ziemlich gereizt wenn ein klein wenig mehr auf das Outdoor Leben eingegangen wäre und Denver sein können noch besser unter Beweis gestellt hätte.

Der Verlauf ist stimmig und passt zu den anderen Geschichten was ich sehr mag, da man am Rande auch immer ein wenig von den anderen bisher gelesenen Beziehungen mit bekommt.

Die Romanze ist wunderschön und hat eine schöne Tiefe. Beide kommen sich näher und bauen Vertrauen zueinander auf. Dabei ist ihnen die Firma ein kleines Hindernis und natürlich sie selbst. Denn Denver sowie Cleo haben mit sich selbst zu kämpfen.

Natürlich dürfen die heißen Szenen nicht fehlen, doch sind sie wie gewohnt zwar heiß, aber gehen nicht ins derbe über.

Das Ende ist wie immer wunderschön und spielt gleich auf den nächste der Geschwister an. Auch gefällt mir immer sehr das Nachwort. Ich bin wirklich gespannt ob am Ende herauskommt wer Buzz Wheel betreibt, ich hab ja schon eine Vermutung.

 

Fazit

Wieder ein toller Band der Baileys den ich einfach nur verschlungen habe. Die Menschen und die Stadt haben es mir einfach angetan und ich liebe es beim Lesen dort einfach ein wenig unterzutauchen. Es ist spannend und die Romanze einfach wunderschön, genau richtig um ein wenig abschalten zu können. Von mir daher 5 Sterne und ich freue mich schon auf die nächste Runde.