[Rezension] Queen of the Wicked – Die giftige Königin

[Rezension] Queen of the Wicked – Die giftige Königin

Mai 7, 2022 0 Von Viktoria162003

WERBUNG

 

Inhalt

Klappentext: Belladonna ist eine Gifthexe, und sie macht ihrem Namen alle Ehre, denn ein Kuss allein kann tödlich enden. Kein Wunder also, dass sie ihre Zeit lieber mit ihren Schützlingen, den giftigsten aller Giftpflanzen, in den Gärten unterhalb des Schlosses der Hexenkönigin verbringt. Doch als diese unerwartet einem Giftanschlag zum Opfer und der Verdacht ausgerechnet auf Belladonna fällt, passiert das Unglaubliche: Belladonna wird kurzerhand zur nächsten Hexenkönigin gekrönt! Damit einher geht allerdings nicht nur die Krone, sondern auch der Verlobte der verstorbenen Königin – Blake, ein Dämon, der Belladonnas Selbstbeherrschung auf mehr als nur eine Weise herausfordert …

 

Meinung 

Bei diesem Buch hatte ich mich sofort in das Cover und den Titel des Buches verliebt. Klappentext hörte sich auch toll an, doch ausschlaggebend war es dann tatsächlich, als ich gelesen habe, wer das Buch geschrieben hat. Teresa Sporrer einer meiner Liebsten Autoren.

Ihr Schreibstil ist wie gewohnt klasse, so lässt sich das Buch locker und einfach verschlingen. Geschildert wird es aus der Perspektive von Belladonna, der Gifthexe.

Diese ist mit ihrem Leben so weit zufrieden, auch wenn es eher einfach ist und auch ein klein wenig einsam. Denn selbst als Gifthexe verzehrt man sich nach ein wenig Liebe und auch körperlichen Kontakt. Blöd nur, dass man dabei Gefahr läuft gleich jemanden dabei zu vergiften. Plötzlich wird Belladonna zur Königin erklärt, lebt in einem Palast und hat einen Dämon als Verlobten… der auch noch tot ist… aber verdammt sexy aussieht.

Ach, wie sehr ich die Geschichten von der Autorin liebe. Denn die Charaktere sind einfach immer so… liebenswert frech. Auch wird es einfach nie langweilig und neben Spannung  und Romantik gibt es eine Menge Humor.

Denn Belladonna kann mit ihrer Giftaffinität auch mit Giftigen Pflanzen sprechen, was ich echt klasse fand. Das reden und umsorgen des Nachtschattengewächses ist einfach ein Teil des Buches und wie oben schon gesagt, sehr unterhaltsam.

Natürlich gibt es aber neben den ganzen Königinnen sein, oder es zumindest zu lernen, auch noch mehrere andere Probleme. Zum einen natürlich der Tod der Vorgänger Königin, schließlich könnte im Schloss noch der Mörder herumlaufen.

Und zum anderen ihre Verlobung zu einem Dämon. Einen ziemlich toten Dämon, ein Kerl, den sie nicht mögen dürfte, schließlich war er mit der verstorbenen Königin auch schon verlobt und seine Spezies zählt zu den Feinden der Hexen.

Aber hier wird es auch sehr romantisch, denn Black scheint ein ziemlich netter und gutaussehender Dämon zu sein, den Belladonna gerne küssen würde. Die Romanze hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Es baut sich langsam auf und durch gemeinsame Erlebnisse kommen beide sich auch näher und lernen sich kennen. Auch mochte ich es, dass die Romanze zwar einen kleinen Teil Drama enthält, aber nichts übertrieben wird oder in die Länge gezogen wird.

Der Verlauf der Geschichte ist stimmig und spannend, auch werden Fragen nach und nach beantwortet. Ebenfalls fand ich es toll, dass ich nicht sagen konnte, wie es ausgeht oder weitergeht.

Weitere Pluspunkte gibt es auch, dass die Geschichte aus dem Klischee fällt und der Verlauf nicht “Standard”  ist. Die Charaktere handeln auch vernünftig und sprechen miteinander, ohne langatmige Gespräche zu führen.

Belladonna ihre Handlungsweise konnte ich immer nachvollziehen. Ich mochte ihre Gedankenwelt und ihre Reaktionen zu bestimmten Situationen. Bei Blake erging es mir genauso. Hier hat die Autorin einfach immer ein Händchen, die Charaktere so zu gestalten, dass ich sie richtiggehend liebgewinne!

Das Ende ist noch einmal ein kleiner Höhepunkt und bringt sehr viel Licht ins Ganze und schließt zumindest einen Teil der Geschichte ab… gäbe es da nicht noch… naja das müsst ihr selbst herausfinden.

 

Fazit

Ein wirklich toller Start einer Buchreihe von einer tollen Autorin, deren Bücher man einfach IMMER lesen kann. Belladonna hat mich auf jeden Fall vergiftet… verhext… oder in ihren Bann gezogen und von mir gibt es für tolle Charakter, Spannung und einer wunderschönen Romanze ganze 5 Sterne.