[Rezension] Golden Heart, Band 1: Die Kriegerin des Prinzen

[Rezension] Golden Heart, Band 1: Die Kriegerin des Prinzen

Juli 23, 2020 0 Von Viktoria162003

WERBUNG

 

Inhalt 

Klappentext: Schon seit dem Kindesalter hat Inga nur ein Ziel: eine königliche Kriegerin zu werden. Bereit alles dafür zu opfern, absolviert sie die Ausbildung, um als eine der faszinierenden Goldenen Schwestern in den Dienst ihrer erhabenen Königin zu treten. Am Königshof angekommen wird sie allerdings nicht ihr, sondern dem charmanten Prinz Constantin zur Seite gestellt. Als seine persönliche Leibwächterin fällt es ihr dabei unheimlich schwer, sich seinen strahlend blauen Augen zu entziehen – doch er ist als Königssohn dafür bestimmt, in einem öffentlichen Spektakel eine Braut zu wählen …

 

Meinung

Ein Buch das ich schon alleine wegen diesem tollen Cover lesen wollte. Gut nur, dass der Klappentext auch eine tolle Geschichte verspricht.

Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstiel und so ist der Geschichte leicht zu folgen, auch wenn sie komplex und voller Intrigen steckt.

Inga die nun endlich am Königshof ankommt, erhält die Aufgabe auf den Sohn der Königin aufzupassen, dem zukünftigen König. Anfangs nicht begeistert steckt sie hier plötzlich mitten in einem Komplott voller verrat, Gefühlen und Tod.

Ich bin wirklich sehr gespannt auf dieses Buch gewesen und kann nun sage, dass es tatsächlich von der ersten Seite an spannend ist. Es gibt gefühlt mehrere Handlungsstränge die alle spannend sind und immer so viel verraten wird, das man das ganze auch nicht aus dem Auge verliert oder nicht zur Geschichte passt.

Angefangen natürlich mit ihrer Aufgabe dem Prinzen zu beschützen. Vor Attentate außerhalb und innerhalb der Familie. Auch das ganze drum herum um den Prinz ist aufregend. Welcher Abstammung er her kommt, was er für einen Charakter hat, denn dieser ist so untypisch für einen männlichen Charakter. Auch wie er sich entscheidet bei seiner Braut Suche oder Wahl.

Hier steckt dann auch schon der nächste Strang. Die Brautsuche selbst die als Leser ebenfalls fasziniert. Welche Braut hat vor und Nachteile. Welche könnte den nächsten Krieg verursachen oder was hat die einzelne Person überhaupt vor.

Neben diesem ganzen Komplott gibt es dann diesen Fantasy Teil von Dämonen/Vampiren… von denen man auch gleich zum Anfang des Buches ein paar Infos zu lesen bekommt. Was es genau damit auf sich hat, wird hoffentlich noch ein wenig mehr im zweiten Band darauf eingegangen. Doch bin ich sicher, dass die Autorin sich hierbei sicherlich was gedacht hat und uns noch überraschen wird.

Und zum Schluss natürlich die Romanze die sich hier anbahnt. Wer so etwas nicht mag muss keine Angst haben, denn die spielt hier nicht wirklich die Hauptrolle, dazu gibt es viel zu viel Intrigen und andere Themen. Ich wusste ehrlich  gesagt bis fast zum Schluss nicht wie sich die Romanze entwickelt, da es natürlich diese zwei Brüder gibt. Der eine eher attraktiv und stark der andere liebenswert und eher schwach. Naja wie man es eben sieht. Ich konnte mich selbst nicht entscheiden bis man beide besser kennen lernt und sie sozusagen ihr wahres ich zeigen, das fiel sie Entscheidung dann schnell.

Neben den spannenden Intrigen, dem Dämonischen Fantasy-Teil und der Romanze macht aber ein Großteil des tollen Buches die gut ausgearbeiteten Charaktere aus.

Inga ist klasse geworden. Ich mochte sie von der ersten Seite aus an. Einfach weil sie so menschlich ist. Tapfer, stark, hat eigene Wünsche, lässt sich nicht einschüchtern und suhlt sich NIEMALS in Selbstmitleid. Sie hat Fehler die sie liebenswert machen und sie damit eben  realistischer erscheinen lässt.

Auch die Neben Charaktere sind toll ausgearbeitet. Sie sind interessant und haben genug Tiefe um sie glaubhaft darstellen zu lassen.

Das Buch endet ziemlich offen und geradezu gemein und ich kann es kaum abwarten bis es weitergeht.

 

Fazit

Eine wirklich tolle Geschichte die von Anfang bis Ende durchwegs spannend ist. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und  setzen dem Ganzen mit den ganzen Intrigen, der Fantasy und der Romanze, das Sahnehäubchen auf. Daher gibt es 5 Sterne mit Herzchen von mir.