[Rezension] Celestial City, Jahr 1: Akademie der Engel

[Rezension] Celestial City, Jahr 1: Akademie der Engel

August 25, 2021 0 Von Viktoria162003

WERBUNG

 

Inhalt

 

Klappentext: Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen

Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt …

 

Meinung 

Irgendwie fiel mein Blick immer mal wieder auf das Buch, dann kam die Zeit als ich einfach mal wieder Lust hatte etwas über Engel zu lesen und so bin ich dann zurück bei diesem Schatz gelandet. Das Cover ist wunderschön und der Klappentext macht definitiv neugierig.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstiel und so entführt sie uns in eine düstere Zukunft voller Dämonen und Engel.

Die Dämonen und Engel führen Krieg, nichts neues. Nur dieses Mal so offen auf der Welt, dass eine Welle an Magie auf die Menschen nieder ging und sie so veränderte, dass sie nun zu einem bestimmten Wesen werden. Manche ebenfalls zu Engel, manche zu Gestaltenwandler und manche zu noch weit aus schlimmeren.

In dieser Welt muss sich Brielle herumschlagen, denn nicht nur das Sie schwarze Flügel hat, nein sie ist auch noch Eigentum eines Dämons. Wie man sieht eine Menge Stoff um Spannung aufkommen zu lassen und das ist gerade mal ein winziger Teil davon.

Die Geschichte wird aus Brielles Sicht geschildert und ich fand es einfach nur mega spannend wie die ganze Welt und auch die Geschichte aufgebaut ist. Auch fand ich die Erklärungen sehr spannend und gut durchdacht.

Alles wird detailreich geschildert ohne ewig um den heißen Brei herum zu reden. Es ist spannend, brutal und manchmal auch vulgär, denn Brielle und ihre beste Freundin nehmen kein Blatt vor den Mund. Sie fällt eben auch der ein oder andere Fluch oder Schimpfwort.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und was ich sehr schätze hier, ist das es Trotzdem irgendwie logisch geschildert ist. Also werden meinerseits auch so gut wie alle Fragen beantwortet die im Laufe der Geschichte natürlich auch immer wieder aufkommen.

Auch mag ich es sehr, dass wir hier zwar einen riesen Haufen Probleme haben und der Haufen wird stetig größer (schwarze Flügel, die Academy, Dämonen, ihre Mutter und Bruder usw.), aber trotzdem der rote Faden in der Geschichte nicht verloren geht. Man verliert zwischen all dem Chaos nicht das Geschehen aus dem Auge und es lässt sich trotzdem alles gut folgen.

Natürlich gibt es zwischen all der Action an kämpfen und Herausforderungen, diese wunderschöne Romanze. Sie baut sich langsam auf und wird durch gemeinsames Vertrauen und gemeinsame Herausforderungen gestärkt, also ebenfalls glaubwürdig. Auch mag ich es, das die Romanze nicht unbedingt im Vordergrund steht und auch kein übermäßiges Drama verursacht.

Was mich aber am meisten überzeugen konnte, sind einfach die Charaktere selbst. Es werden schleichend immer mehr, was ich so toll finde da ich sonst bei vielen Nebencharakteren immer meine Probleme habe sie auseinander zu halten. Aber hier sind sie so Facettenreich und erhalten durch viele kleine Zusatz Infos eine schöne Tiefe. Ich mag sie alle, auch wenn sie versuchen sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Besonders Brielles Waffe hat es mir angetan….

Das Ende ist sowohl abschließend als auch offen. Ich finde es perfekt für den Abschluss des ersten Bandes und spannend genug im Wissen zu wollen wie es weitergeht.

 

Fazit

Ein tolles Buch das voller Spannung steckt, einer wunderschönen Romanze, richtig tollen Charaktere und das alles auch noch mit einer Prise Humor. Also alles was ein Buch meiner Meinung haben sollte. Die Geschichte konnte mich überzeugen und daher gibt es auch 5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.