[Rezension] Celestial City – Akademie der Engel, Jahr 2

[Rezension] Celestial City – Akademie der Engel, Jahr 2

September 19, 2021 0 Von Viktoria162003

WERBUNG

 

Inhalt 

Klappentext: Brielle Atwater ist sich bei drei Dingen absolut sicher:
1. Schwarze Flügel zu haben ist NICHT normal.
2. Ihre Seele an die Dämonen zu verkaufen war ein riesengroßer Fehler.
3. Lincoln Grey ist der größte Idiot, den sie je getroffen hat … aber sich nicht in ihn zu verlieben ist quasi unmöglich.

 

Meinung 

Nachdem der erste Teil mir so gut gefallen hat, hab ich nicht lange gezögert mir den zweiten anzuschaffen.

Auch hier hat die Autorin einen schönen Schreibstiel und entführt so ihre Leser wieder in eine Dämonische Welt, voll mit Engeln.

Brielle versucht weiterhin mit Ihren Freunden die Academy zu meistern und sich den neuen Herausforderungen zu stellen. Was gar nicht so einfach ist wenn man so besonders ist.

Mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen, denn der rote Faden geht nicht verloren, auch wenn sich viele kleine Extras drum herum schlängeln. Wie z.B. Brielles Bruder oder ihre Mutter. Hier hat man einfach noch mal andere Probleme wie nur Brielles Mal des Teufels und ihre schwarzen Schwingen. Das sorgt für Abwechslung und frischen Wind.

Auch mochte ich es, dass an Kleinigkeiten gedacht wird. Es fällt einfach nichts unter den Tisch und man bekommt nach und nach auf alles eine Antwort. Klar fallen auch immer neue Fragen an, doch wird der Haufen hier nie so groß das man den Überblick verliert.

Ebenfalls wird es nie langweilig. Es geht spannend weiter, von der ersten bis zu letzten Seite. Tolle Kämpfe, spannende Szenen die gruseln, eine schöne Romanze und mega tolle Charaktere.

Die Romanze gefällt mir hier indessen so gut, dass kein Drama entsteht. Sie ist da die Beziehung der beiden und es wird nicht unnötig ein Keil zwischen die beiden geschoben. Also kein Drama oder Kitsch. Viel eher schon ein wenig zweitrangig und das ist in dem Fall auch gut so.

Die Charaktere sind wieder überzeugend und ich mag es, dass sie mit Bedacht handelt und mit Herz. Auch ist ihre Ausdrucksweise so passend (auch wenn sie eben mal vulgär wird), doch bringt mich so was auch immer mal zum Lachen und sorgt für frischen Wind. Brielle ist nicht perfekt und das ist genau das was ich an ihr mag. Sie geht für ihre liebsten bis zu einem Punkt an dem es schmerzt, aber genau das macht sie eben auch aus.

Das Ende ist spannend und gemein und ich wollte sofort weiterlesen, bis ich feststellen musste, dass ich dieses mal noch ein wenig warten muss. Daher Fieber ich jetzt schon mal zum dritten Band hin.

 

Fazit

Eine tolle gelungene Fortsetzung die spannend ist und es einfach nie langweilig wird. Die Romanze ist zweitrangig, was gut ist und trotzdem überzeugend ist. Mir gefällt es so und vor allem haben mir es die Charaktere angetan. Daher 5 Sterne von mir und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band.